Ausstellungen


Gabriel Kuhn

 

Gerüche, Karten, Streifzüge


Gabriel Kuhn wurde letztes Jahr das Atelierstipendium in Genua von der Kulturkommission Frauenfeld zugesprochen. Die dort entstandenen Werke zeigt er nun in einer Einzelausstellung in der Stadtgalerie Baliere Frauenfeld.

Der Frauenfelder Gabriel Kuhn (*1989) studierte Kunst und Illustration an der Hochschule Luzern – Design & Kunst und erlangte dort seinen Master-Abschluss. Seither ist er als Künstler tätig.
In seinen Werken beschäftigt er sich mit alltäglichen Orten, wobei sein Interesse dem für gewöhnlich Unbeachteten gilt. Seine künstlerische Strategie besteht in der umfassenden Erkundung eines Ortes mit geschärften Sinnen. Gehend und verweilend hält er seine Eindrücke mittels Fotografie, Video, Skizzen und Texten fest. Auch in Genua hat er auf seinen Streifzügen Eindrücke verschiedener Art gesammelt, während er im von der Städtekonferenz Kultur (SKK) zur Verfügung gestellten Atelier arbeitete. Entstanden sind eine fotografische Serie über das Stadtbild Genuas sowie Landkarten, welche die Geruchslandschaft der italienischen Hafenstadt visualisieren. Gabriel Kuhn war bei Gruppen- und Einzelausstellungen in mehreren Kantonen vertreten, bei denen er Projekte in den Bereichen Zeichnung, Fotografie, performative Lesung, Audio-, Video- und Rauminstallation zeigte.

[Text: Carole Isler, 2019]

 

Vernissage:

04.10.2019
19.00 Uhr


Einführung von Carole Isler, Kuratorin

 

Ausstellung:

05.10.2019 - 20.10.2019

 

 

Öffnungszeiten:

Freitag 17 – 20 Uhr
Samstag 12 – 16 Uhr
Sonntag 12 – 16 Uhr

 

 

Kontakt:

mail@gabrielkuhn.ch

 

PDF öffnen


 

 

 

 

Zurück zur Ausstellungs-Übersicht