Christian Wüthrich

Zwielicht

Der aus Gachnang stammende Künstler Christian Wüthrich (*1980) zeigt in der Ausstellung «Zwielicht» in der Stadtgalerie Baliere in Frauenfeld neue Bildserien, die ihren Ursprung in Genua haben.
Christian Wüthrich ist ausgebildeter Bildhauer und Goldschmied. Er arbeitet als Schriften- und Reklamegestalter und setzt sich mit Airbrush, der Wandmalerei, dem Siebdruck und der grafischen Gestaltung auseinander.

Christian Wüthrich wurde von der Städtischen Kulturkommission Frauenfeld ausgewählt, um sich ab September 2015 für drei Monate im Atelier in Genua künstlerisch zu entfalten. Dort hat er sich vor allem mit der Vereinigung von klassischer Kunst mit abstrahierten Elementen von Graffiti auseinandergesetzt. Die wichtigste Quelle seiner Inspiration waren die marmornen Skulpturen des gigantischen Monumentalfriedhofs Staglieno, die er skizziert hat. Diese Zeichnungen sind der Ausgangspunkt für seine auf Leinwand ausgeführten, fantastischen Kompositionen, die sowohl die klassische Kunst als auch die Gegenwartskunst vereinen.
Nebst seinen figürlichen Darstellungen zeigt der Künstler biomorphe, abstrakte Darstellungen, die er durch Farbe, Kontrast und Linie komponiert. Ausgehend von typografischen Arbeiten, entwickelt er die expressive Malerei, die ihre Wirkung durch Farbe und Form anstrebt.
[Text: Milena Oehy, 2016]

 

Vernissage:
26.08.2016, 19:00 Uhr
Mit einer Einführung von Milena Oehy, Kuratorin

 

Ausstellung:
Dauer: 27.08.2016 - 24.09.2016

 

Öffnungszeiten:
Mi 17.00-19.30 Uhr
Sa 12.00-16.00 Uhr
So 12.00-16.00 Uhr

 

Kontakt:
Christian Wüthrich
www.christianwuethrich.ch

 

Download:
Baliere_Einladung_Aug2016_ChristianWüthrich.pdf

 

Einlass nur mit Covid-Zertifikat und amtlichem Ausweis.