Katharina Clormann-Fierz

Oelbilder und Collagen

Die aus Winterthur stammende Künstlerin Katharina Clormann-Fierz (*1945) stellt ihre neusten Ölbilder und Collagen in der Stadtgalerie Baliere in Frauenfeld aus.

Ausgebildet als Textildesignerin an der Kunstgewerbeschule Zürich und in der Meisterklasse für Textilkunst in Krefeld (D) arbeitete Clormann-Fierz in St. Gallen. Seit 23 Jahren unterrichtet sie Erwachsene in der bildenden Kunst.

Die Werke der Künstlerin knüpfen beim Neoimpressionismus an, als Licht, Farbe und Atmosphäre eine sinnliche Malerei bilden. Die Gemälde sind emotional, feinfühlig und lassen genügend Raum, sich eigenen Empfindungen hinzugeben. Ihre Inspiration findet die Künstlerin einerseits in der Alltagswelt, andrerseits in der Natur. So setzt sie landschaftliche Motive und deren Nahaufnahmen in Szene und kreiert mit sanften Kontrasten, fliessenden Übergängen und verwischten Konturen traumähnliche Stimmungen. Dabei verfliessen die Texturen der Vor- und Hintergründe und bilden zugleich auch die Basis ihrer Collagen, mit denen sie auf Momente aus dem Alltag zurückgreift. Die Künstlerin schafft neue, surrealistisch anmutende Kombinationen aus diesen Elementen und den Ölbildern.
[Text: Milena Oehy, 2016]

 

Vernissage:
30.09.2016, 19:00 Uhr
Einführung von Milena Oehy, Kuratorin
Musik: Duo Gaddini ‹Mehr als nur zwei Geigen!›

 

Ausstellung:
Dauer: 01.10.2016 - 23.10.2016

 

Öffnungszeiten:
Freitag 17.00 – 20.00 Uhr
Samstag 12.00 – 16.00 Uhr
Sonntag 12.00 – 16.00 Uhr

 

Kontakt:
Katharina Clormann-Fierz
Katharina_clormann@hotmail.com

 

Download:
Baliere_Einladung_Sept2016_KatharinaClormannFierz_s.pdf

 

Einlass nur mit Covid-Zertifikat und amtlichem Ausweis.